Neusiedler Volleyball Verein erfolgreich in Oberwart!

Bei den burgenländischen Landesmeisterschaften im Hallenvolleyball in Oberwart konnten die Neusiedler Herren, die ohne ihren Obmann Gernot Szüsz auskommen mussten, ihren Titel verteidigen, während die Damen im stark besetzten Bewerb sensationell bis ins Finale gekommen sind und sich nur der Mannschaft aus Jennersdorf geschlagen geben mussten. Im Hinblick auf das Neusiedler Turnier am 4. März hat dieses tolle Abschneiden einen zusätzlichen Motivationsschub bewirkt, um dieses Jahr auch dort den Titel zu holen. ( Zitat Andi Braun).

Neusiedler Beachturnier 2016

Ergebnisse des Neusiedler Beachturnier 2016

Damen:

1. Sara Wohranik/ Simone Hartberger
2. Christina Milz/ Barbara Neumann
3. Anna Horvath/ Simone Ber

Herren:

1. Gernot Szüsz/ Andi Braun
2. Karl Schenzel/ Lukas Schmidt
3. Johannes Grasl/ Gabriel Türk

Mixed:

1. Gernot Szüsz/ Anna Horvath
2. Igor Prielozny/ Jana Magatova
3. Simone Hartberger/ Johannes Grasl

Die burgenländischen BVB-Landesmeisterschaften finden am 13.8.2016 statt, Anmeldung und Infos zur Teilnahme auf www.volleynet.at

Trainer

Das Beachvolleyballtraining der Neusiedler Damen und Herren wird von Marcos Ramos geleitet. Als brasilianischer Ex-Profi bringt er alle technischen, taktischen und pädagogischen Fähigkeiten für einen Top-Trainer mit.
Wir freuen uns auf viele sportliche Erfolge!

Ergebnis Neusiedler Hallenturnier 2016

Am 5.3. fand in der Neuen Mittelschule das 17. Internationale Hallenvolleyballturnier statt. Der Volleyballclub Neusiedl durfte 8 Herren- und 7 Damenteams begrüßen. In beiden Bewerben konnten die heimischen Mannschaften nicht nur gegen die starken Teams aus Wien, Bruck, Bratislava etc. gegenhalten, sondern bei den Damen den 3. und bei den Herren sogar den 2. Platz erspielen.
Nach dem Sieg der Herren bei den burgenländischen Landesmeisterschaften ein weiterer großer Erfolg, lediglich das Team aus Bratislava, das einen ehemaligen MEVZA Spieler mitgebracht hatte konnte die Neusiedler im Finale stoppen.
Teamcaptian Andreas Braun freut sich: „Jeder einzelne in unserem Team konnte im Halbfinale seine beste Leistung abrufen. Das war auch nötig gegen das Team „BAU“, das zur Hälfte aus Wiener Landesligaspielern bestand, sich dort „UAB“ nennt und wahrscheinlich die Meisterschaft und den Cup gewinnen wird. „BAU“ erspielte sich dann noch den 3. Platz. Bei den Damen gewann das Wiener Team mit polnischen Wurzeln „PSV“ gegen die zweitplatzierten „The red smashing violines“.

Fotos zum Turnier gibt es unter der Rubrik „Bilder“

1 2 3